Durch einen Beitrag von Volker Haigis bin ich wieder auf die Möglichkeit, einen Pizzastein statt einen seperaten Pizzaofen zu verwenden, gekommen. Kurz nachgesehen und seiner Empfehlung gefolgt, habe ich mir für kleines Geld einen gekauft.

Der Stein passt perfekt in unseren Ofen und muss vor dem Backen der Pizza auf maximaler Ofentemperatur etwa 30 Minuten aufgewärmt werden. Anschließend kann man die Pizza drauf legen und nach 7 Minuten etwa ist sie fertig. Der Vorteil des Steins im Vergleich zum Blech ist, dass er die Feuchtigkeit aus dem Teig nimmt und man somit einen knusprigen Boden erhält, während durch die kurze Backzeit der Beleg saftig bleibt.

Ich habe das heute zum ersten Mal probiert und ich muss sagen ich bin begeistert. Die Pizza wir soviel besser im Vergleich zum Blech und sieht gleichzeitig auch aus, wie wenn man Pizza in einer Pizzeria bestellt. Der Wilmersburger Käse schmilzt super und man bekommt eine leker Pizza. Sehr empfehlenswert und kostengünstig ebenfalls!

IMG_20131222_172648Man legt die Pizza natürlich ohne Backpapier auf den Stein!

Kategorien: Allgemein