Vergangene Woche war ich auf der Suche nach einem Smartphone für meine Freundin. Bei einem Budget von 150€ findet sich da leider immer noch nichts wirklich tolles, wenn man nichts gebrauchtes kaufen will und man ein Größenlimit vorgegeben bekommt. Meine Wahl fiel dann nach etwas Recherche auf das Galaxy S3 Mini von Samsung, das mittlerweile für etwa 140€ zu haben ist. Würde es CyanogenMod nicht geben, wäre man bei Android 4.1.2 stecken geblieben, doch Dank der Mühe der Community, kann man sich die neueste Android-Version 4.4.2 in Form von CyanogenMod 11 auf das Handy holen und bekommt für kleines Geld ein passables Smartphone mit allen Features des aktuellen Android Releases. Danke an alle die das möglich machen 🙂

Leider funktioniert noch nicht alles wie ich mir das wünschen würde, die Recovery unterstützt z.B. noch keine Verschlüsselung und der Lockscreen hat noch ein paar Glitches, aber das wird sich mit der Zeit sicherlich geben.


2 Kommentare

Peter · 28. Mai 2014 um 00:58

Ehrlich gesagt halte ich es für ein absolutes Armutszeugnis, wenn es der Marktführer nicht auf die Reihe bekommt für zwei Jahre alte Smartphones Updates zu liefern. Im Falle des S3 Mini gab es meines Wissens sogar überhaupt nie irgendein Update! Solche Hersteller sollte man boykottieren anstatt auf (wie so oft) nur halb funktionierende Open Source Lösungen zu vertrauen. Unter solchen Bedingungen investiere ich doch gerne in Apple-Produkte!

Benni · 1. Juni 2014 um 12:15

Du meinst in ein geschlossenes Ökosystem? Ne danke, dann lieber die Freiheit mit meinem Gerät machen zu können was ich will. CM11 läuft super auf dem S3Mini.

Kommentare sind geschlossen.