Mein 50mm-Objektiv hat vor ein paar Monaten den Geist aufgegeben, der Autofokus funktionierte von einem Moment zum anderen nicht mehr. Die Reparatur kostet etwa 200€. Deswegen habe ich diese auch ewig vor mir hergeschoben. Im Winter komme ich ja eh nicht so viel zum Fotografieren von Menschen und für die anderen Bereiche habe ich ja entsprechende andere Lieblingsobjektive. Da nun aber der Frühling schon zu Gast ist und die Fotosaison bald wieder beginnt, war Not am Manne und da ich im Netz über entsprechende Anleitungen gestolpert bin, dachte ich mir, dass es ja nichts zu verlieren gibt und habe also angefangen das Objektiv selbst zu reparieren. Auseinanderbauen war auch kein Problem, kleine Schraubenzieher hatte ich zum Basteln ja eh schon. Am Ende angekommen, muss man ein Teil geradebiegen, damit es wieder richtig sitzt. Jedoch habe ich zu fest gedrückt und warte jetzt auf ein Ersatzteil, was mit etwa 50€ jedoch immer noch viel billiger ist, als die Reparatur beim Fachmann, der allerdings ja auch nichts anderes macht. Ärgerlich aber ich bin guter Dinge, dass danach alles wieder funktioniert. Wenn nicht habe ich zumindest das Objektiv von innen gesehen 😉

Kategorien: Allgemein