Wem ging es noch nicht so? Nach einem der unzähligen Berichte über die Machenschaften der GEMA oder die schiere Tatsache, dass freie Musik angeblich gemapflichtig wäre, weil die Künstler unter Pseudonym auftreten und man so nicht belegen könne, dass die verwendete Musik tatsächlich gemafrei ist. Auch nicht neu ist die Debatte darüber, wie fair die Tantiemenverteilung innerhalb der Gema abläuft und dass kleinere Künstler benachteiligt werden.

Die Sache war klar, die Situation schlecht für Konsumenten sowie für kleinere Musiker, es musste sich was ändern. Doch bis auf die anhaltende Kritik an der Gema gab es bisher nicht viel. Das alles ändert sich jedoch jetzt. Die C3S, die Cultural Commmons Collecting Society, will eine nicht exklusive Verwertungsgesellschaft, wieder im krassen Gegensatz zur Exklusivität der Gema, werden, die auch Veröffentlichungen unter nicht kommerziellen Lizenzen wie der Creative-Commons-Lizenz zulässt. Ihr ahntet es bereits, auch das erlaubt die Gema wieder nicht.

Um dies zu schaffen, läuft gerade ein Crowdfunding auf startnext, um die benötigten Gelder und Mitglieder zusammenzubringen. Momentan sind etwa 37.000€ der 50.000€ erreicht. Für eine sinnvolle Arbeit benötigt die C3S aber nach eigenen Angaben 200.000€. Wenn ihr euch also auch beteiligen wollt, oder Musiker und andere Interessierte kennt, dann verteilt doch bitte den Startnext-Link. Ein weiteres Bonusfeature will ich euch nicht vorenthalten. Sollte die C3S gegründet werden fiele damit auch die Gema-Vermutung, also die Annahme dass jedes Lied erst mal pauschal von der Gema verwaltet wird, bis man das Gegenteil beweist. Allein deswegen solltet ihr ein wenig Geld in den Hut werfen! Lasst uns Historisches schaffen und eine moderne Verwertungsgesellschaft finanzieren, die die modernen Errungenschaften um Kultur und freies Wissen vereint! Helft mit!


1 Kommentar

Zusammenfassung der Woche ab 22.07.2013 | IRON BLOGGER ADN · 29. Juli 2013 um 23:27

[…] Warum ich Genossenschaftsmitglied bei der C3S geworden bin […]

Kommentare sind geschlossen.