Zimtkampagne

Wie bereits auf Geraspora geschrieben, hat die Gewürzkampagne ein neues Projekt: Zimt aus Sri-Lanka aus umweltschonender Permakultur. Helft alle beim Crowdfunding mit, dass dieses Projekt erfolgreich wird: https://www.gewuerzkampagne.de/produkte/gewuerze Bis zum 16.12. 18:00 unterstützt man mit Verwendung des 10%-Gutscheins “bienensauna” die Rettung von Bienen (5% Gutschein, 5% an die Bienenrettung) P.S. Ein besseres Paprikagewürz als bei der Gewürzkampagne gibt es nirgends! Großes Pandaehrenwort! »

Zusammenfassung der letzten Wochen

Die Maut, die dazu führen wird, dass die meisten Ausländer auf Bundesstraßen ausweichen werden und eh nur lächerliche 300 Millionen pro Jahr einspielen wird, wird jetzt wohl als Zugpferd für die grundrechtswidrige Rasterfahndung (Scannen von Autokennzeichen und Aufzeichnung von Bewegungsprofilen) genutzt. Aber natürlich werden keine Daten gespeichert und von der Polizei verwendet werden. Wie bei der LKW-Maut… Eine neue Browsererweiterung die in Kombination mit einem Werbeblocker die ganze blockierte Werbung anklickt und so eine anonymisierte Klickflut entsteht, die Kundentracking über Werbung schwieriger machen will. »

Android Smartphones verschlüsseln

Wer nicht in den Genuss kommt, das nächste größere Android Update auf das Smartphone zu bekommen, welches standardmäßig verschlüsselt sein wird oder jetzt schon etwas für die eigene Privatsphäre tun will, kann das mit recht einfachen Mitteln tun, solange der Smartphone Anbieter dies nicht verhindert. Aber warum sollte man verschlüsseln, wenn man eine Displaysperre hat? An dieser Stelle vielleicht noch der Tipp an meine Leserschaft die keine Displaysperre hat, diese zu aktivieren, damit man unbedarften Angreifern zumindest das Leben ein wenig schwerer machen kann. »

OpenStreetMap damals und heute

Martijn van Exel hat eine tolle Kartendarstellung erstellt. Dort kann man den Stand der Datenerfassung in OpenStreetMap von 2007 mit dem Aktuellen vergleichen und es ist schon fast wie ein kleines Wunder. Die tolle Entwicklung die das Projekt hinter sich hat, erfüllt mich, der seit 2009 daran mitwirkt, ein wenig mit Stolz. Das Baby ist groß und erwachsen geworden. Während 2007 das Ostallgäu nur aus B12 und der Zugstrecke bestand, »

Informationen zur Veggiekarte hinzufügen

Ein paar werden sie schon kennen, mein aktuelles Projekt: http://www.veggiekarte.de/. Eine OpenStreetMap-basierte Karte, die alle veganen Lokalitäten prominent darstellt. Doch wie kann man nun selbst sein Lieblingscafé oder -restaurant eintragen? Dazu müsst ihr euch, solltet ihr noch keinen OpenStreetMap-Account haben, auf https://www.openstreetmap.org/ gehen, rechts oben auf “Registrieren” klicken und ein Benutzerkonto erstellen. Nachdem ihr das gemacht habt, geht ihr an den Ort wo sich das Café/Restaurant befindet und klickt auf das grüne “Bearbeiten” links oben. »